Nachhaltigkeit

Die Steiner Energie AG (SEM), als Energie- und Dienstleistungsunternehmen,

  • versorgt die Region Malters mit Strom,
  • produziert erneuerbare Energie,
  • erstellt elektrische Installationen und Anlagen,
  • erstellt und betreibt Kommunikationsanlagen.

SEM bekennt sich im Rahmen ihres Umweltmanagements zum aktiven Schutz der Umwelt, verbessert sich laufend und die definierten Kriterien sind messbar. Umweltpolitik wird bei SEM zuverlässig, sorgfältig und nachhaltig betrieben.

1. Umweltleistung

Der Schutz der Umwelt sowie der effiziente und schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen und mit Energie sind uns ein Anliegen. Eine kontinuierliche Verbesserung im Umgang mit der Umwelt und Ressourcen streben wir an und setzen dazu kosequent geeignete Massnahmen um.
Bild

2. Verantwortung

Das Umweltmanagement ist eine Führungsaufgabe. Nachhaltigkeit ist bei SEM ein strategisches Unternehmensziel und besteht aus den fünf Bereichen Unternehmensführung, ökonomische Verantwortung, soziale Verantwortung, Umweltverantwortung und gesellschaftliche Verantwortung.

3. Vorhaben

Neben der Wirtschaftlichkeit prüfen wir bei Vorhaben (u.a. Investitionen, Instandhaltung und Betrieb) auch soziale und ökologische Aspekte. Durch umweltschonende Planungs- und Baumassnahmen berücksichtigen wir die Umweltaspekte. Unter Einbezug des neusten Stands der Technik und über die gesamte Dauer des Lebenszyklus werden Vorhaben langfristig betrachtet. Wir untersuchen die spezifischen Einflüsse auf die Umwelt und dokumentieren erhebliche Auswirkungen.

4. Mitarbeitende

Jeder Mitarbeitende trägt die Verantwortung für den Schutz der Umwelt, für die Minimierung von Umweltbelastungen und den schonenden Umgang mit Ressourcen. Auf allen Ebenen fördern wir das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und die damit verbundene Vorbildfunktion des einzelnen Mitarbeitenden.

5. Lieferanten und Partner

Wir bevorzugen bei der Lieferantenauswahl und Subunternehmer diejenigen, die unsere Umweltpolitik beachten und nach klaren ökologischen Regeln handeln. Unsere Auftragsnehmer und unsere Lieferanten beziehen wir in unsere Bemühungen mit ein und fördern energieeffizientes und ressourcenschonendes Verhalten.

6. Kunden und weitere Interessengruppen

Bei der Leistungserstellung achten wir auf Vermeidung der ökologischen Risiken im Rahmen des Machbaren. Unseren Kunden bieten wir Dienstleistungen und Produkte an, die sie dabei unterstützen, Energie einzusparen und Ressourcen zu schonen.

Wir pflegen mit Interessengruppen ein offener und sachlicher Dialog über Umweltbelange. Unsere Erkenntnisse aus dem Umweltmanagement stehen Interessengruppen zur Verfügung.

7. Einhaltung von rechtlichen Vorgaben

Die Einhaltung von geltenden Gesetze und Vorschriften sowie Unternehmensregelungen sind selbstverständlich.

Bild

8. Kreislauf des Umweltmanagementsystems

In der Norm ISO 14001 werden keine absoluten Anforderungen bezüglich Umweltleistung festgelegt. Gefordert wird aber die Einhaltung der Verpflichtung, die sich die Organisation selber mit ihrer Umweltpolitik auferlegt hat.